Optionen Netzwerk

Hier können Sie Ihre Proxy- und Übertragungs-Einstellungen konfigurieren.

Proxy-Einstellungen

Falls Sie einen Proxy-Server verwenden, können Sie Ranking Tool konfigurieren, sodass das Programm den Zugang zum Internet herstellen kann.

In der Regel ist es nicht erforderlich bei dieser Einstellung Änderungen vorzunehmen, da die meisten Internet-Verbindungen ohne Proxy-Server arbeiten.

Tipp: Sollten Sie nicht sicher sein, ob Sie mit einem Proxy-Server arbeiten, klicken Sie auf die Schaltfläche System-Einstellungen. Falls Ihr Computer korrekt konfiguriert ist, werden die Einstellungen automatisch übernommen, und Sie brauchen keine weiteren Einstellungen vorzunehmen.

Um spezielle Proxy-Einstellungen vorzunehmen, markieren Sie das Kontrollkästchen HTTP-Proxyserver verwenden und nehmen Sie die erforderlichen Angaben in den Bearbeitungsfeldern Proxy (z. B. “r;http://meinproxy") und Proxy-Port (z. B. “r;8080") vor. Falls erforderlich, geben Sie auch einen Benutzernamen und ein Kennwort an. (Diesen Bereich sollten nur erfahrene Anwender bearbeiten. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an Ihren Systemadministrator.)

Hinweis: Setzen Sie in dem Feld Proxy ein "http://..." vor die Adresse des Proxy-Servers.

 

Übertragungs-Einstellungen

Max. Anzahl simultaner Verbindungen:

Hier können Sie angeben, wie viele Threads beim Übertragungsvorgang aktiviert werden sollen. Threads sind Prozesse, die parallel ablaufen. Bei fünf aktivierten Threads ruft Ranking Toolbox gleichzeitig fünf Suchmaschinen ab. Auf diese Weise können die Leerlaufphasen, in denen auf eine Antwort von der Gegenstelle gewartet wird, gut gefüllt werden.

Im Zweifelsfall sollten Sie hier keine Änderungen vornehmen. Bereits mit fünf aktivierten Threads ist die Übertragung so schnell, dass eine Erhöhung dieses Vorgabewerts kaum notwendig ist.

Warnung: Wenn Sie die Anzahl der Threads erhöhen und über einen langsamen PC (z. B. 133 MHz) verfügen, Ihnen nur sehr wenig Arbeitsspeicher zur Verfügung steht, oder Sie sehr viele Anwendungen im Hintergrund laufen haben, kann dies dazu führen, dass Ihr PC nur noch sehr "träge" auf Ihre Eingaben reagiert, oder sogar vollständig abstürzt!

Sie sollten daher die maximale Anzahl der simultanen Threads nur dann erhöhen, wenn Sie über einen leistungsfähigen Rechner mit mindestens 64 MB (oder mehr) Arbeitsspeicher verfügen!

Time-Out in Sekunden:

Hier legen Sie fest, wie lange Ranking Toolbox versuchen soll, eine Verbindung zu einem Suchdienst herzustellen.

Hinweis: Ein zu niedriger Wert bewirkt, dass die Fehlerquote steigt, weil das Programm zu früh den Verbindungsaufbau wieder abbricht.